Mositech Medizintechnik
 
MOSITECH

Produkt- und Branchennews


Unternehmen
Produkte
Reparatur / Service
Jobs / Karriere
Kontakt




Pentax-Endoskope

Exklusiv-Vertrieb für Pentax-Endoskope in Österreich



Profil
Unser Team
News
Standorte
11.06.2019  |  Alternative Prozesschemie für Wassenburg
Christian Schneegass

 

Peressigsäure zur Reinigung und Desinfektion von Endoskopen
erfolgreich getestet.

 

Das Institut für angewandte Hygiene in Graz hat das Reinigungs- und
Desinfektionsgerät für Endoskope (RDG-E) „Wassenburg WD440“ zum zweiten
Mal erfolgreich getestet. Nach dem bereits 2017 bestanden Reinigungstest mit
Prozesschemikalien auf Basis von Glutaraldehyd (GTA) kam diesmal Peressigsäure (PAA) zum Einsatz. Die Tests werden nach den Richtlinien der Österreichischen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (ÖGSV) durchgeführt.

 

Der wesentliche Vorteil der Prozesschemie auf Peressigsäure-Basis ist, dass sie bereits bei 35 Grad wirkt. Das schont die Endoskope und sie sind schneller wieder einsatzbereit. Die Wassenburg WD440 ist seit Jahren das erste RDG-E, das die „erweiterte Aufstellungsprüfung“ mit Peressigsäure erfolgreich bestand.

 

Die gute Zusammenarbeit von Institutsleiter Dr. Tillo Miorini und Mositech sorgte
dafür, dass die WD440 zukunftssicher ist und sowohl mit Glutaraldehyd als auch
mit Peressigsäure Endoskope effektiv reinigt und desinfiziert. Mositech-Kunden
mit einem Wassenburg-RDG-E haben ab sofort die Möglichkeit zum Umstieg.
Die maschinenseitig nötigen Anpassungen von Hard- und Software führt
Mositech kostenlos durch.






 

 




« zurück zur Übersicht



Mositech Dornbirn . T +43 5572 34534 . service@mositech.at    |    Mositech Wien . T +43 1 9114697 . office@mositech.at    |    Impressum   Datenschutz